Geocaching herunterladen

Die erste Website, auf der Geocaches aufgeführt sind, wurde von Mike Teague am 8. Mai 2000 angekündigt. [104] Am 2. September 2000 schickte Jeremy Irish eine E-Mail an die gpsstash-Mailingliste, dass er den Domainnamen geocaching.com registriert und eine eigene Website eingerichtet hatte. Er kopierte die Caches aus Mike Teagues Datenbank in seine eigene. Am 6. September gab Mike Teague bekannt, dass Jeremy Irish Cache-Listen übernimmt. Im Jahr 2012[update] hatte Teague nur 5 Caches protokolliert. [105] Typische Cache-“Schätze”, in der Geocaching-Welt auch als Swag bekannt,[17] sind nicht geldwert, sondern können persönlichen Wert für den Finder halten.

[16] Neben dem Logbuch sind ungewöhnliche Cache-Inhalte ungewöhnliche Münzen oder Währungen, kleine Spielzeuge, Zierknöpfe, CDs oder Bücher. Obwohl dies nicht erforderlich ist, entscheiden sich viele Geocacher, Signaturelemente wie persönliche Geocoins, Pins oder Handwerksgegenstände zu hinterlassen, um ihre Anwesenheit am Cache-Standort zu markieren. [17] Einwegkameras sind beliebt, da sie es jedem, der den Cache gefunden hat, ermöglichen, ein Bild zu machen, das entwickelt und auf eine unten aufgeführte Geocaching-Website hochgeladen werden kann. [18] Häufig sind auch Objekte, die von Cache zu Cache verschoben werden, die als “Hitchhikers” bezeichnet werden, wie Travel Bugs oder Geocoins, deren Reisen online protokolliert und verfolgt werden können. [19] Cacher, die zunächst einen Reisefehler oder Geocoins platzieren, weisen ihren nachvollziehbaren Gegenständen oft bestimmte Ziele zu. Beispiele für Ziele sind in einem bestimmten Cache weit von zu Hause platziert werden, zu reisen, in ein bestimmtes Land zu reisen, oder schneller und weiter als andere Anhalter in einem Rennen zu reisen. Weniger häufige Trends sind ortsspezifische Informationsseiten über die historische Bedeutung des Ortes, Baumarten, Vögel in der Gegend oder andere solche Informationen. Höherwertige Gegenstände werden gelegentlich in Geocaches als Belohnung für den Ersten zu finden (genannt “FTF”) oder an Orten, die schwieriger zu erreichen sind, aufgenommen.

Im Gegensatz zum Geocaching ist an den Dashpunkten nichts mehr zu belassen. das einzige Ziel besteht darin, sie innerhalb der Frist zu besuchen. [44] [45] Traditionelles Geocaching brachte GeoCaching hervor – ein aktives urbanes Spiel des Encounter-Projekts. Das Spiel ist ganz ähnlich wie Geocaching, hat aber zeitliche Begrenzungen und Hinweise. Bewegte/Reisende Caches befinden sich an einem aufgelisteten Koordinatensatz. Der Finder blendet den Cache an einem anderen Speicherort aus und aktualisiert die Auflistung, wird im Wesentlichen zum Versteck, und der nächste Finder setzt den Zyklus fort. Dieser Cachetyp wird bei opencaching.us unterstützt, während er bei geocaching.com eingestellt wurde. [23] [32] Challenge-Caches erfordern einen Geocacher, um eine vernünftigerweise erreichbare geocaching-bezogene Aufgabe abzuschließen, bevor er den Fund protokollieren kann. Beispiele hierfür sind das Suchen einer Reihe von Caches, die einer Kategorie entsprechen, das Abschließen einer Anzahl von Cachefunden innerhalb eines Bestimmten Zeitraums oder das Suchen eines Caches für jeden Kalendertag. Auf geocaching.com wird er als Subtyp des Mystery-Cache betrachtet, während es sich um einen eigenständigen Typ auf opencaching.us handelt. [23] [24] Papierloses Geocaching bedeutet die Jagd auf einen Geocache ohne physischen Ausdruck der Cache-Beschreibung. Traditionell bedeutet dies, dass der Suchende über ein elektronisches Mittel verfügt, um die Cache-Informationen vor Ort anzuzeigen, z.

B. das Vorabladen der Informationen auf einen PDA oder ein anderes elektronisches Gerät.

Comments are closed.

Hours

Monday-Saturday 12-7
Walkins Welcome

2165 Wrightsville Ave,
Wilmington, NC 28403
910-343-5233

Monday-Saturday 12-7
Walkins Welcome

2165 Wrightsville Ave,
Wilmington, NC 28403
910-343-5233

Follow us!

 

Click to Download Printable Directions

Traveling from the North:

Hwy. 40 East towards Martin Luther King Bypass. Take a right onto the MLK Bypass towards downtown Wilmington. Stay straight on the bypass heading into downtown Wilmington, this will turn into 3rd St. Take 3rd St. through downtown heading towards Dawson St. Take a left on Dawson St. Follow Dawson St. until it dead ends into Wrightsville Ave. Take a left onto Wrightsville Ave. We are the second building on the right after the light.

Traveling from the West:

Hwy. 74 East. Cross over bridge into Wilmington. Continue straight onto Dawson Street after crossing the bridge. Follow Dawson St. until it dead ends into Wrightsville Ave. Take a left onto Wrightsville Ave. We are the second building on the right after the light.

Traveling from the South:

Take 421 North towards downtown Wilmington. Take a right onto Dawson Street. Follow Dawson St. until it dead ends into Wrightsville Ave. Take a left onto Wrightsville Ave. We are the second building on the right after the light.

Traveling from the East:

Take the Martin Luther King Bypass towards downtown Wilmington. Stay straight on the bypass heading into downtown Wilmington, this will turn into 3rd St. Take 3rd St. through downtown heading towards Dawson St. Take a left on Dawson St. Follow Dawson St. until it dead ends into Wrightsville Ave. Take a left onto Wrightsville Ave. We are the second building on the right after the light.